Deutsch English

Januar 2014
ALTERFIL spinnt Gestein zu Garn

Technische Textilien eröffnen für den Oederaner Nähfadenproduzenten völlig neue Perspektiven. Mittlerweile ist die Firma Zulieferer für den Strukturleichtbau.

Zitat: "Etwa 80 Prozent der Garne und Nähfäden findet sich wieder in klassischer Oberbekleidung, hochwertiger Wäsche und Miederwaren sowie Sport- und Freizeitmode. Auch Hersteller von Matratzen, technischen Filtern, Medizintextilien sowie Automobilzulieferer gehören zu den Kunden. "Wir verfügen über eine eigene Färberei sowie ein sehr spezielles Know-how beim Beschichten von Fäden, Garnen und Faserbündeln", meinte Amrhein."


Den kompletten Artikel können Sie hier lesen!

P.S. Der Artikel ist ebenfalls am 22.Januar 2014 im Allgemeinen Vliesstoff Report erschienen.

Dezember 2013 - mtex & LiMA Newsletter:
Neuestes Know-How zu Basaltfasern auf mtex und Chemnitzer Textiltechnik-Tagung

Beispiele für den Einsatz von hitzebeständigen und chemikalienresistenten Basalttextilien im Fahrzeugbau wird das kürzlich formierte BasaltFaserNetzwerk auf der mtex präsentieren. "Wir nutzen diese Gelegenheit zugleich als Treffpunkt für unseren Technologienverbund, in dem 25 Firmen und Forschungsinstitute aus ganz Deutschland mitwirken", kündigt Torsten Bäz vom Forum für Technologie & Wirtschaft e. V., Dresden, an. ...

Den gesamten Zeitungsartikel können Sie hier lesen.

Dezember 2013
BasaltFaserNetzwerk erschließt neue Märkte

25 Firmen und Institute aus ganz Deutschland beteiligen sich an den Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des von Sachsen aus gesteuerten BasaltFaserNetzwerks. "Die Partner bringen ihre spezifischen ....

Weiterlesen können Sie hier..

November 2013
IHK: Technische Textilien in Sachsen weiter auf dem Vormarsch

Sachsen gilt als eine der drei großen deutschen Textilregionen. "Die hier vorhandene geschlossene Wertschöpfungskette von der Faser bis zur Konfektion ist einmalig", sagt der Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie (vti), Bertram Höfer. ...

Den gesamten Zeitungsartikel können Sie hier lesen.

Juni 2013
www.medizin-und-technik.de: Faszinierende Fasern aus Stein

Ein beinahe vergessenes Material mit Potenzial für die Medizintechnik: Das sind Basaltfasern, zumindest aus der Perspektive von Oliver Kipf, Geschäftsführer der CG Tec Carbon- und Glasfaser GmbH aus dem mittelfränkischen Spalt, und seines Entwicklungsleiters Patrick Linsenbühler. "Das Material ist hierzulande zwar noch weitgehend unbekannt", sagt Kipf, "aber seine Eigenschaften sind bemerkenswert." Basaltfasern sind korrosions-, chemikalien- und temperaturbeständig. Sie sind sehr flexibel und zugleich mechanisch fest. Beispielsweise bieten sie einen um 40 % erhöhten E-Modul bei nur 8 % mehr Gewicht als glasfaserverstärkte Kunststoffe.

Solche Basaltfasern werden aus geschmolzenem Gestein hergestellt und bestehen aus anorganischem Material. ...

Den gesamten Artikel auf http://www.medizin-und-technik.de können Sie hier lesen.

November 2012
Sächsische Zeitung: Flugzeughaut aus Vulkangestein

Sächsische Unternehmen und Forscher wollen aus den Basalt-Säulen im Erzgebirge flexible Textilien für die Industrie entwickeln. Basalt-Textilien könnten künftig Glas- und Karbonfasern ersetzen. ...

Den gesamten Zeitungsartikel können Sie hier lesen.